A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Aktuelle Wahlprognose Bundestagswahl 2013 AfD bei 11,9%

Anzeige
Wir alle nutzen Handys und Tablets, der Eine mehr, der Andere weniger. Aber ist dir klar dass dein Handy und dein Tablet Wanzen sind? Wie du deinen Apps Rechte wieder entziehst, erfährst du hier. Kostenlos.
App rechte entziehen

Schland (CO). In Schland wird morgen gewählt, beziehungsweise ist das Volk oder die Bevölkerung dazu aufgerufen, seine/ihre Stimmen für die nächsten vier Jahre abzugeben, sich also wieder vier Jahre ohne Stimme über Wasser zu halten. Die Stimmen werden wie üblich in einer Urne versenkt, wie das mit Toten eben so ist. Damit, also mit der Beerdigung der Stimmen, wird wieder einmal den sogenannten Abgeordneten und den als Parteien getarnten Politvereinen gestattet in Ihrem Namen das Land weiter herunterzuwirtschaften.

Und wenn die Krise nach der Wahl ganz plötzlich und zufällig wieder den merkelwürdigen „Aufschwung“ ablöst, ist der dumme Wähler schlud, – er hat doch seine „Stimme“ schließlich anderen zugunsten begraben lassen.

Sei’s drum, auch Central-Organ hat zwei Umfragen gemacht, eine war etwas versteckt, – für die intelligenteren-, die andere 3 Wochen auf der Startseite zu finden. Beide Umfragen befinden sich unter dem Artikel als Schnappschüsse nochmals zur Ansicht.

Auch wir haben wie die Profis von Sciencefiles eine kleine Grafik angefertigt und stellen unsere aktuelle Wahlprognose hiermit vor:

Wahlprognose Bundestagswahl 2013

Die Stimmenverteilung ist wie folgt:

CDU/CSU   33,20%
SPD   24,70%
FDP   4,80%
Grüne   7,70%
Linke   6,90%
AFD   11,90%
Sonstige   3,20%
Ungültig /Nichtwähler   7,60%

Im Gegensatz zu Bayerischen Städten hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen kommt bei uns auch 100% heraus, – also wir betrügen nicht.

Anders als Sciencefiles, hat das Central-Organ natürlich kein professionelles Wissenschaftlerteam angeheuert, sondern Volksexperten. Nach unseren Berechnungen ergibt sich also das obige Bild zur morgigen Wahl.

Selbstverständlich sind unsere Prognosen genauer als die des Schellnhuberschen Potsdam Institut für Klimaschwindel, aber dennoch auch aus Tarots, Glaskugel- und Kaffeesatzanalysen die neben den bereits erwähnten Umfragen mit einflossen, entstanden. Unsere aktuelle Wahlprognose ist also sicher näher dran als die von ARD/ZDF und sonstigen Massenverblödungsläden – sagt zumindest der Astrologe.

Strompreise vergleichen!

  • wahlprognose_bundestagswahl_2013
  • umfrage_2
  • umfrage1

3 comments to Aktuelle Wahlprognose Bundestagswahl 2013 AfD bei 11,9%

  • Vielen Dank für die lobenden Worte, aber ich muss doch einmal darauf hinweisen, dass ScienceFiles aus genau ZWEI Personen besteht, nämlich aus Dr. habil. Heike Diefenbach und mir. Wir sind zwar, wenn man so will, Wissenschaftsprofis, was man nach rund 25 Jahren in der Wissenschaft wohl von sich behaupten kann, aber dennoch oder gerade deswegen haben wir kein „Expertenteam“ angeheuert. Unsere Prognose basiert auf einem Entscheidungs-Programm, das wir selbst entwickelt haben – unser ScienceFiles-Fuzzy-Wahlprognostik-Tool – und ob wir damit akkurat sind, wird sich bald zeigen. Das Ziel dahinter ist zu zeigen, dass man ohne teure und aufwändige „Gewichtung“ und ohne dass man die entsprechenden Institute bezahlt, die vermeintlich repräsentative Umfragen erstellen, einfach in dem man Antworten sampled von Leuten, die im Internet unterwegs sind, Volkes Stimme z.B. einsammelt wo man sie hört, ziemlich genau vorhersagen kann, was „die Deutschen“ so wollen. Sollte sich dieses Vorgehen als valide herausstellen, dann wäre damit insofern eine revolutionäre Neuerung verbunden, als die öffentliche Meinungsbildung nicht mehr durch vermeintlich repräsentative Auftragsstudien erfolgen würde, sondern durch das Sammeln von Volkes Meinung, wo auch immer man sie hört. Ein Beitrag zur Freiheit.

  • Orwell

    Ja, das ist mir im Groben schon bewusst. Ich habe sicher etwas unscharf formuliert in der Eile. Ihr seid das Expertenteam – habt euch also selbst „angeheuert“ :)
    Ich selbst halte von den Techniken und Verschwurbelungen der „Institute“ rein gar nichts. Und zwar in allen Gebieten die sich mit Statistiken offiziöser Natur beschäftigen, da diese immer (!) dem Wollen der Auftraggeber und Akteure angepasst sind, und damit wertlos.

    Wer bei euch liest, dem erschließt sich gerade als Nichtwissenschaftler so einiges. Vielen Dank übrigens, für euer geniales Blog.

  • In Ermangelung eines Direktkandidaten der AfD im Wahlkreis 166 Vogtlandkreis habe ich meine Erststimme dem Verfassungsschutz gegeben. Die Bundestagsparteien haben sich als UNWÄHLBAR erwiesen. Mit meiner Zweitstimme habe ich AfD gewählt.

    Im Sinne einer “Eisbrecher-Partei” habe ich entschieden, die AfD zu wählen. Wie schnell die AfD systemkonform von unserer Lobbyistendemokratie “gedreht” wird, werden wir sehen. So kommt erst einmal etwas Bewegung in die alternativlose bunte Republik Täuschland. Die Koalitionsverhandlungen der Union mit der AfD werden zügig mit einer Regierungsbildung aus den Schlagzeilen verschwinden. Trotzdem, ausschlaggebend war für mich folgender Pressetext vom 26. August 2013.

    “AfD: Die Alternative für Deutschland ist gegen die preistreibende Energiepolitik”

    Stromverbraucherschutz
    Die gemeinnützige NAEB e.V. gibt in einem Exklusiv-Interview Prof. Dr. Bernd Lucke Gelegenheit, die eindeutige Position der AfD zur gegenwärtigen Energiepolitik der Bundesregierung darzulegen.

    http://www.prmaximus.de/88891

    Bemerkenswert ist auch das dort verlinkte Video mit Beatrix von Storch. Sie begründet, warum sie das EEG Erneuerbare Energien Gesetz ablehnt.

    „Es gibt keinen Schlachthof“,
    sprach das Schwein.
    „Nie kam ein Schwein zurück.“