A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Bald Werbung am Himmel? Chemtrails – Verschwörungstheorie aufgeklärt

Anzeige
Wir alle nutzen Handys und Tablets, der Eine mehr, der Andere weniger. Aber ist dir klar dass dein Handy und dein Tablet Wanzen sind? Wie du deinen Apps Rechte wieder entziehst, erfährst du hier. Kostenlos.
App rechte entziehen

Bielefeld (CO). Laut einer Mitteilung des Bundesministeriums für Neusprech und Doppeldenk (Liebesministerium) in Bielefeld das angeblich gar nicht existiert, wird derzeit die Möglichkeit diskutiert, Werbung für Parteien, Regierungsorganisationen oder auch öffentliche Stellenanzeigen für Hartz IV – Empfänger direkt am  Himmel zu ermöglichen. Man könne so, laut Ullerich Hintermöser, Mitarbeiter in der Heizzentrale des Ministeriums  (Name von der Red. geändert), ohne aufwendige Anzeigenkampagnen in Zeitungen „…die eh keiner mehr lese…“, verzichten, und in den „…GEZ -finanzierten öffentlich rechtlichen Bezahlfernsehanstalten die nur Trottel sehen würden…“ andere Inhalte senden -„die sonst auch keinen die Bohne interessieren“.

Erste Versuche für Werbung am Himmel sollen bereits seit 1999 laufen, und sind bis heute quasi im Geheimen geblieben, denn laut einer Umfrage sehen die meisten Menschen nicht ständig in den Himmel, sondern lieber aufmerksam auf den Fußweg um nicht in in den nächstbesten Hundehaufen zu treten, berichtet Hintermöser.

Auf die Frage wie das denn vonstatten gehe, sagte er, man solle sich die vielen schönen Muster am Himmel ansehen, das sei nur die Vorstufe. Die NATO fliege seit zehn Jahren nahezu täglich Übungsmanöver über ganz Europa um gerade Linien, Tabellen, Vielecke, Schleifen und Schriftzeichen am Himmel zu trainieren. Kondenstreifen, von üblen Verschwörungstheoretikern auch als Chemtrails bezeichnet, seien ein alternativlos (Merkel) einsetzbares Stilmittel tagsüber. Nachts werde es eine Lasershow geben, wie öffentlich in Norwegen bereits vorgeführt.

Man sei sicher, bis zur nächsten Bundestagswahl in die Praxisphase eintreten zu können. Allerdings eigne sich der Name Merkel nicht für die himmlische Anzeigenshow, der Name sei zu schwierig.

Bild:( weatherwars2007 Lizenz: CC BY 2.0 ): Werbetraining am Himmel


Strompreise vergleichen!

Kommentare sind nicht möglich.